Tour auf dem Ochsenweg, 18. Juni 2017

Der rund 245 km lange Ochsenweg war im 19. Jahrhundert der zentrale Landweg zwischen Dänemark und Norddeutschland. Er diente den Bauern als Treibweg für Vieh, wurde aber auch von Rittern, Soldaten, Kaufleuten, Pilgern und Bettlern als direkter Weg in den Süden genutzt.

Bei dieser 2,5-stündigen Tour bekommen wir einen Einblick in die Natur und Kulturhistorie. Abseits lauter Verkehrswege führt die Route durch weite Moorgebiete und Marschlande, durch Wälder und typisch norddeutsche Wiesen- und Heidelandschaften. Ein Highlight der Tour wird der Anblick der Sorgwohlder Binnendünen sein. Die Dünen entstanden in der Spät- und Nacheiszeit vor ca. 12.000 Jahren. Der Sand der Dünen stammt ursprünglich aus dem Bereich des Owschlager Sanders im Sorgetal. Im Verlauf der weiteren Tour werden wir auch den größen Milchschafhof mit Käserei sehen, der direkt an unserer Tour liegt. Der Bioland Milchschafhof Solterbek verarbeitet die Milch von 160 Schafen in der hofeigenen Käserei.
 


SternStafettenaktion



Jeder teilnehmende Reiter erhält nach der Tour eine Urkunde sowie ein Stallplakette des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e. V. Die gerittenen Kilometer trage ich gerne in Ihren Kilometerpass ein.


Anmeldung

Ansprechpartnerin für die "Tour auf dem Ochsenweg" ist Thea Büchler, Telefon 0174/ 9170987
Bitte melden Sie sich ausschließlich mit dem Anmeldeformular an. Nach Ihrer schriftlichen Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und die Kontodaten. Ihre Anmeldung wird verbindlich mit der Überweisung einer Anzahlung von 50 % des Tourpreises. Der Restbetrag des Tourpreises wird bar am Veranstaltungstag fällig. Nach Eingang der Anzahlung erhalten Sie eine Bestätigungsmail.


Kosten

Die Kosten für die "Tour auf dem Ochsenweg" betragen 35 EUR.


Rittbeschreibung

Treffpunkt
Wir treffen uns direkt auf dem Ochsenweg, siehe Karte unter "Anreise"

Ablauf
Eintreffen der Teilnehmer ab 11 Uhr. Bei einer Tasse Kaffee erstes Kennenlernen und Finanzielles. Um 12 Uhr nach kurzer Rittbesprechung Abritt.

Strecke
ca. 2,5 Stunden reine Reitzeit, Spurbahnen, Sandwege, Asphalt

Tempo
Schritt und Trab, KEIN Galopp

Ausrüstung
Je nach Witterung bitte auch an Regenzeug/Sonnenschutz denken! Für die Pferde evtl. eine Regen- oder Abschwitzdecke mitnehmen, um sie nach der Tour einzudecken.

Eine Teilnahme mit gebissloser Zäumung ist nicht möglich.

Pausen
Unterwegs machen wir nur kurze Pausen bei Bedarf. Im Anschluss an die Tour werden die Pferde verladen oder angebunden, es besteht    keine   Möglichkeit für Paddocks. Auf die Reiter wartet ein rustikales Kuchenbuffet.


Anreise