Die Erde bebt - Kaltbluttour, 09. Juli 2017

Wie der Titel der Tour schon verrät, wird es eine "schwere" Tour!

Wir reiten im ruhigen Tempo durch verschiedene Landesforste, vorbei an einem kleinen Wasserfall und entlang an Seen. Für manche unserer Pferde eine größere Herausforderung wird das Durchqueren eines fließenden Baches sein oder das ständige Auf und Ab im Wald.

Auf dieser ca. 2,5-stündigen Tour sind wir im Schritt und etwas Trab auf  Wald- und Wiesenwegen unterwegs. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Geländestruktur wird diese Tour für Mensch und Tier trotz des ruhigen Tempos sehr kurzweilig.

Unsere Tour wird von einer rustikalen Pause unterbrochen. Bei Kaffee und Kuchen lässt es sich gut fachsimpeln, bevor wir uns auf den zweiten Teil der Strecke machen.

Neben Kaltblutpferden sind natürlich auch andere Pferderassen herzlich willkommen, jedoch werden Kaltblüter bei der Anmeldung bevorzugt.


SternStafettenaktion



Jeder teilnehmende Reiter erhält nach der Tour eine Urkunde sowie ein Stallplakette des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e. V. Die gerittenen Kilometer trage ich gerne in Ihren Kilometerpass ein.


Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an.

Nach Ihrer schriftlichen Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und die Kontodaten. Ihre Anmeldung wird verbindlich mit der Überweisung einer Anzahlung von 50 % des Tourpreises. Der Restbetrag des Tourpreises wird bar am Veranstaltungstag fällig. Nach Eingang der Anzahlung erhalten Sie von mir eine Bestätigungsmail.


Kosten

Die Teilnehmergebühr für die Kaltbluttour beträgt 35 EUR/Reiter.


Rittbeschreibung

Treffpunkt

Anlage "team horsetrail", Na de Hoss 10, 24594 Mörel

 

Ablauf
Eintreffen der Teilnehmer ab 11 Uhr. Bei einer Tasse Kaffee erstes Kennenlernen und Finanzielles. Um 12 Uhr nach kurzer Rittbesprechung Abritt.

 

Strecke

2,5 Stunden reine Reitzeit

 

Tempo
Schritt und Trab, KEIN Galopp

 

Ausrüstung
Je nach Witterung bitte auch an Regenzeug/Sonnenschutz denken! Für die Pferde evtl. eine Regen- oder Abschwitzdecke mitnehmen, um sie während der Pause einzudecken. Für die Tour wird Hufschutz empfohlen!

Eine Teilnahme mit gebissloser Zäumung ist nicht möglich!

 

Pausen
Während der Tour machen wir eine rustikale Kaffeepause.


Anfahrt